Home » Warum sind Leica Kameras so teuer?

Warum sind Leica Kameras so teuer?

Leica, warum so teuer?

Wenn Sie Fotograf sind, dauert es nicht lange, bis Sie auf die Marke Leica stoßen. Sie sehen gut aus und sind auf das Nötigste der Fotografie reduziert. Aber dann schauen Sie sich den Preis an und fragen sich, warum Leica Kameras so teuer sind? Sind sie das ganze Geld wert? Schauen wir uns die Fakten an und sehen, was Leica-Kameras so teuer macht.

LEICA M10 Monochrom
  • Neuer Sensor 40 MP Monochrom
  • ISO Basis von 160 – verbessert die hohe ISO Leistung

Leicas können teuer sein, etwa das 10-fache des Preises anderer Kameramarken. Aber wieso?
Leicas sind nicht ohne Grund teuer. Obwohl es sich zweifellos um eine Luxusmarke handelt, ist das Markup nicht wirklich auf die Marke selbst zurückzuführen, sondern auf die Qualität und Handwerkskunst der Leica-Kameras und der Objektive . Hier ist eine detailliertere Erklärung:

1. Die Leica Kamera wird von Hand gefertigt

Ja, das haben Sie richtig gehört. Leicas werden nicht von Maschinen hergestellt, sondern von Menschen. Jede einzelne Schraube und jedes Motherboard muss von einem Menschen von Hand zusammengebaut werden. Dies ist an sich zeitaufwändig und erfordert Geschicklichkeit. Das ist der Hauptgrund, warum Leica all dieses Geld wert ist. Es ist der Unterschied zwischen dem Kauf eines Taschenbuchs und dem Kauf einer handgebundenen Erstausgabe. Jedes Objektiv und jede Kamera wird auch einzeln überprüft, sodass keine Tests erforderlich sind, wie dies vor dem Verlassen des Werks geschehen ist.

Screenshot eines Leica-Fabrikvideos

2. Eine Leica wird in Wetzlar hergestellt

Leicas werden nur an einem Ort hergestellt: in Wetzlar (einer hessischen Kleinstadt) mitten in Deutschland. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen wie Nikon, die Fabriken in Thailand, China und Japan haben, ist alles mit Leica zentralisiert. Es gibt noch Standorte in Portugal und Canada.

3. Bei Leica gibt es keine Massenproduktion

Henri Ford hat die Welt mit der Massenproduktion verändert, aber seit einem Jahrhundert widersetzt sich Leica der Massenproduktion. Da alles von Hand gefertigt wird, hat Handwerkskunst für Leica Priorität. Im Gegensatz zu anderen Kamerafirmen haben sie kein Förderband mit Robotern, die Kameras produzieren. Aus diesem Grund werden Leica Kameras und Objektive in kleinen Mengen hergestellt. Von Menschen für Menschen.

Screenshot eines Leica-Fabrikvideos

4. Leica Kameras sind extrem langlebig

Ein weiterer guter Grund, warum Leica-Kameras teuer sind, ist die Haltbarkeit jeder Kamera. Wenn Sie die verschiedenen Modelle jedes Kameraherstellers vergleichen, hat Leica nur sehr wenige Modelle! Das liegt daran, dass sie mit dem hohen Preis die beste Technologie und Handwerkskunst erzielen können, die jahrelang – jahrzehntelang – halten kann. Zum Beispiel hatte die Leica M9 bereits 4 Jahre vor dem Sony A7 einen Vollbildsensor. Wenn Sie einen Vollbildsensor wollten, mussten Sie sich ansonsten eine große Spiegelreflex Kamera kaufen.

Aber das ist noch nicht alles. Bis heute arbeiten Privatmenschen und Berufsfotografen mit Leica-Kameras, die Leica M4, M6, M7 und den digitalen Modellen M8 und M9 M(Typ 240) usw., obwohl sie durch neuere Modelle, meist alle 4 Jahre, ersetzt wurden.

5. Lifetime Leica Objektive

Ein wundervolles M Vario Objektiv

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Fotografen jahrzehntelang an ihren Leica-Objektiven festhalten und diese fotografieren wie am ersten Tag. Warum ist das so? Sie sind scharf wie ein Messer, klein und da sie keine elektrischen Komponenten haben, halten sie lange, ewig könnte man sagen. Einige Fotografen fotografieren immer noch mit demselben Objektiv wie vor 30 Jahren.

Moderne Objektive haben eine kürzere Haltbarkeit. Wenn Sie also an ein Leica-Objektiv denken, das eine lange Lebensdauer hat, wird der Preis dadurch viel attraktiver. Es ist der Unterschied zwischen Kosten und Preis. Sicher, Leica Objektive haben zunächst einen höheren Preis, aber behalten Sie Ihre Objektive für ein Jahrzehnt und Sie sehen, dass die Kosten sehr gering waren. Ich bin sicher, Sie können sich daran erinnern, als Sie die billige Option gekauft haben, nur um dann festzustellen, dass es eher nur eine zweite Alternative war. Besser gleich das richtige kaufen.

6. Haltbarkeit

Sowohl die Leica-Objektive als auch die Kameras sind wieSicherheitsfahrzeuge, wie Panzer gebaut. Deshalb werden viele Leicas von Kriegsfotografen benutzt! Da die M-Objektive alle manuell sind, sind keine elektronischen oder motorischen Komponenten enthalten. Es handelt sich um rein mechanische Elemente, die aus strapazierfähigem Metall hergestellt sind. Ich habe sogar einen Freund, der Leica-Objektive hat, die er an seine Kinder weitergeben möchte, weil er sie von seinem Vater bekommen hat!

Screenshot eines Leica-Fabrikvideos

Während die modernen Leica-Kameras über elektronische Komponenten verfügen, schützt die Ganzmetall-Karosseriestruktur die Innenseiten der Kamera. Viele moderne Kameras wie die Olympus PEN F sehen aus wie Metall, aber sie sind in Wahrheit aus einem Kunststoffmaterial unter diesem Metallanstrich gebaut. Es gibt einen Grund, warum Arbeitsstiefel aus Metall gefertigt sind, um die Zehen zu schützen! Ähnlich ist es bei Kameras die jedem Einsatz standhalten sollten.

7. Leica glow (glühen)

Jetzt geben wir subjektiv zwei SEHR subjektive Argumente ein. Das erste ist, dass Leica-Objektive und -Kameras so scharf sind, dass sie ein gewisses Je-ne-Sais-Quoi haben. Dies wurde als Leica-Glühen bezeichnet.

Das je ne sais quoi ist ein Begriff der Ästhetik, mit dem die Unmöglichkeit einer abschließenden sprachlichen und begrifflichen Festlegung des ästhetischen Gegenstandes bezeichnet wird.

Es ist sicherlich NICHT wahr, dass jede einzelne Aufnahme dies hat, aber ich habe sicher einige Fotos gesehen, die den Fingerabdruck eines Leica-Körpers und von Objektiven haben die man sofort erkennt. Das Bild erscheint nur und ist schwer zu beschreiben. Einige Leute führen dies auf die Tatsache zurück, dass die Linsen so scharf sind, andere auf die Bokeh-Qualität (außerhalb des Fokusbereichs).

8. Das Leica-Gefühl

Dies ist der letzte Punkt für Leica Kameras und Objektive, einen Grund zu nennen, warum sie so teuer sind. Leica-Kameras haben das gewisse ETWAS. Sie sehen in den Händen anders aus und fühlen sich anders an. Es könnte die Tatsache sein, dass diese aus Metall gefertigt sind und sich gut anfühlen, wenn Sie eine Leica halten, fühlen Sie sich auf eine bestimmte Weise.

Zwar gibt es digitale Entfernungsmesser , aber wenn Sie ein vergleichbares Gefühl haben möchten, müssen Sie mit den Bessa-Kameras in die Filmära gehen. Am nächsten an einem digitalen Leica-Feeling ist der gealterte Epson RD1, der nicht empfohlen wird, da er keine Dienste mehr darstellt.

Sind Leica Kameras ihren Preis wert?

Diese 8 oben genannten Gründe beantworten die Frage, warum Leica-Kameras so teuer sind. Aber sind Leica-Kameras es wert ? Für jeden reicht es aus, den einen oder anderen Grund für den Preis zu haben, um diese Frage zu beantworten.

Fazit

Dies muss jeder für sich selbst beantworten. Wenn Sie jedoch bedenken, dass diese handgefertigten Kameras von höchster Qualität sind und eine sehr lange Haltbarkeit haben, lohnt sich eine Leica mehr als eine andere Kamera, da keine andere Kamera mit einer Leica vergleichbar ist.

Wenn Sie keine Nikon wollen – ok, besorgen Sie sich eine Canon – auch ok, aber Leicas haben keine direkten Alternativen, nur ähnliche Kameras. Sie sind es also absolut wert, wenn Sie die Kamera jahrelang, jahrzehntelang verwenden wollen.

Letzte Aktualisierung am 16.05.2021 um 08:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API